COVID-19 INFORMATION

Die Praxis 360GRAD. bleibt (Stand 22.03.2020) weiterhin geöffnet und versucht einen regulären Betrieb zu ermöglichen. Das gilt nach der erneuten Verschärfung der Maßnahmen nicht für Präventions- oder Wellnessangebote, sondern ausschließlich für medizinisch notwendige Behandlungen.

Da Die Physiotherapie zur kritischen Infrastruktur (KRITIS) in Deutschland gehört, sind wir angehalten, die Praxen weiterhin geöffnet zu halten, um eine reguläre Patientenversorgung zu ermöglichen.

Die Physiotherapiepraxen in Deutschland stehen unter ständiger Aufsicht der lokalen Gesundheitsbehörden. In den Praxen arbeiten medizinisch hochqualifizierte Mitarbeiter, mit einer professionellen Ausbildung in Hygienestandards. Gleichzeitig sind Physiotherapie-Praxen Bestandteil der medizinischen Grundversorgung. Daher sind die Physiopraxen in Deutschland aktuell und auf absehbare Zeit grundsätzlich geöffnet.

Sollte im Umfeld einer Physiotherapiepraxis, bei Mitarbeitern oder Patienten, ein Corona-Fall auftreten, werden die Behörden informiert, die dann entsprechende Maßnahmen veranlassen. Wenn eine Physiotherapiepraxis geöffnet und im regulären Betrieb ist (was aktuell bei den meisten Praxen der Fall ist), ist der Besuch der Praxis und die Wahrnehmung von Physiotherapie mit den üblichen Vorsichtsmaßnahmen wie gewohnt möglich.

Unsere Praxis arbeitete bereits vor Auftreten des Coronavirus mit hohen Hygienestandards. Dazu gehören das Bereitstellen von Desinfektion für Kunden und Mitarbeiter, das Verwenden und Auswechseln von Einmaltüchern für das Gesicht und die Desinfektion und Reinigung der Geräte und Liegen vor und nach jeder Behandlung.

In der aktuellen Phase werden darüber hinaus regelmäßig alle Kontaktflächen wie Türklinken, Wasserhähne und Trainingsgeräte desinfiziert. In unserer Praxis helfen großzügig dimensionierte und gute belüftete Räume für ein gesundes Raumklima. Außerdem wird sehr sensibel darauf geachtet, dass nur Patienten behandelt werden, die gesund sind und keinerlei Erkältungs- oder Grippesymptome zeigen. Sollten Sie selber in den letzten 14 Tagen in einem der Risikogebiete gewesen sein, oder Kontakt mit Covid-19-Erkrankten gehabt haben, bitten wir Sie, Ihre nächsten Termine zu verschieben.

Zur weiteren Vorsorge haben wir unsere Wartezimmerlektüre entfernt.

Wir werden auch weiterhin alles tun, um Ihnen eine bestmögliche Therapie bei höchstmöglicher Sicherheit zu bieten und werden Sie weiterhin auf dem Laufenden halten.

Zuverlässige tagesaktuelle Informationen zum Corona-Virus finden Sie beim Bundesgesundheitsministerium hier: